Eine Weihnachtsgeschichte

  • :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  
     
    Hallo ihr lieben,
    Hier eine kleine Weihnachtsgeschichte für euch:)
    (erschienen im Rahmen eines Wettbewerbes)
    Wenn sie euch gefällt schenkt doch einen Like :) 
    :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown: 


    Weiche Weihnacht
     
    Dicke weiße Flocken sanken sanft auf die Dächer der menschenleeren Stadt. Hinter den warm beleuchteten Fenstern, in welchen Kerzen und kleine Lichterketten die bevorstehenden Feierlichkeiten ankündigten, versammelte man sich zur heiligen Messe. Wie Watte überzog der weiche Pulverschnee die funkelnden Weihnachtsbäume. Es war eine wahrlich stille Nacht. Während ich durch den Schnee stapfte, waren das Knirschen meiner Stiefel im Schnee und die kleinen Atemwölkchen, welche sich im Schein der Laternen bildeten meine einzigen Begleiter. Die Stadt war mir fremd, und dennoch schienen an diesem Abend alle Menschen, egal ob an diesem oder jedem anderen Ort gleich zu sein. Dieses friedliche Gefühl berührte mich, auch wenn ich mich selbst einsam und verloren fühlte. Da waren keine Freunde und auch keine Familie, die dieses Jahr auf mich warteten. Kein Festtagsessen und auch keine gemeinsame Bescherung. Lediglich zwei einsame Pakete unter der kleinen Nordmanntanne in der neuen Diele. Selbstmitleid, statt Selbstlosigkeit dominierten meine Gedanken, als kenne ich die eigentliche Bedeutung dieses Abends nicht. So wandelte ich verloren durch die azurblaue Nacht. Als ich an einer dunklen Gasse entlang ging vernahm ich plötzlich ein gequältes Fiepen. Zuerst erschrak ich, doch dann bewegte mich die Neugierde dazu tiefer in den schmalen Gang zu schleichen. (...)
    weiterlesen auf:
     http://www.schicksal.com/Schic…hnachten/Weiche-Weihnacht

    Frohe Weihnachten!! :love: 
    :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown:  :thumpdown: