Jährlich grüßt die.. Inventur

  • Weihnachten ist zwar für mich persönlich die schönste Zeit im Jahr, aber auf der Arbeit geht alles drunter und drüber. Jedes Jahr ist es das Gleiche, wenn die Neujahrsinventur ansteht. Zu nichts nütze Studenten, vom Arbeitsamt hingezwungene, Rentner..
    Für diejenigen die wirklich helfen wollen: DANKE und hört jetzt nicht hin.
    Aber für die anderen.. Die könnten es sich wirklich sparen und zu Hause bleiben. Zu 90% nur unqualifizierte Leute, die nichtmal ordentlich zählen bzw. ein SELBSTERKLÄRENDES Gerät bedienen können. Vielleicht sind wir ja dieses Jahr schneller wenn wir es alleine machen...

  • Ach ja, die liebe Inventur...

    Glücklicherweise hatten wir letztes Jahr Hilfe aus Polen: https://cpcgroup.de/branchen-und-stellen/

    Die waren nicht nur gut ausgebildet, sondern die Sprachbarriere war jetzt auch nicht gerade hinderlich, wenn das auch ein bisschen political incorrect klingt, sondern fachlich auch extrem gut ausgebildet!


    Kann dir für die Zeit nur einen ähnlich funktionalen Zen und Stressmanagement wünschen wie für die Weihnachtszeit! Ich denke, das müsste von den physischen Reaktionen gleich ablaufen.


    Vllt. könnte man den gesamten Prozess etwas optimieren und verbessern? Damit könntest du Vorgesetzte evtl noch ein wenig beeindrucken und dir die für die Weihnachtszeit praktische Gehaltserhöhung sichern. Denn auch die Geschenke wollen bezahlt werden.


    Wenn ich den Dreh umspieße, kann ich die Student*innen auch irgendwie verstehen... ich hätte da auch keinen Bock drauf, wenn ich ehrlich bin.